CBD ÖL – Eine Hommage!

Immer wieder sonntags – heute aus dem Papasansessel umgeben meiner grünen Freunde. Irgendwie total passend zu diesem Thema oder?

Wie einige von euch wissen, teste ich nun seit ca. 2 Monaten das CBD Öl von Cantura.

Durch die wunderbare Kooperation mit thankyoujane habe ich bereits seit einiger Zeit die Möglichkeit zu schauen, was genau CBD eigentlich mit dem Körper anstellt und wie es speziell bei uns MS Betroffenen wirken kann.

Zu erst dachte ich, machen wir einen kleinen Exkurs in die Welt des Cannabidiols:

Cannabidiol (CBD) ist eines der über 112 Cannabinoide der Hanfpflanze. Diese werden vor allem in den Harzdrüsen der weiblichen Pflanzen produziert. CBD hat Einfluss auf unser körpereigenes Endocannabinoid-System (ECS; altgriechisch endogen für „im Inneren erzeugt“).

Erste Forschungsergebnisse deuten darauf hin, dass das ECS eine wichtige Rolle in der Selbstregulierung des Körpers hat und Stress, Stimmung, Schlaf, Appetit, Immunsystem, Hormonhaushalt spielt. Aufgrund eines stressigen Alltags oder im Falle verschiedenster Erkrankungen kann unser ECS aus dem Gleichgewicht geraten. Diese Dysbalance kann über eine cannabinoidreiche Ernährung ausgeglichen werden. Obwohl das ECS bereits vor mehr als zwanzig Jahren entdeckt wurde, sind die ablaufenden Mechanismen noch nicht aufgeklärt. Wir wissen aber, dass sich über unseren gesamten Körper verteilt sogenannten CB1- und CB2- Rezeptoren befinden, die mit den Cannabinoiden interagieren. Cannabidiol ist der ruhige Gegenpol von THC und wirkt sogar antipsychoaktiv. CBD-Produkte sind in Deutschland unter anderem als Nahrungsergängzungsmittel erhältlich und frei verkäuflich.

GOOD TO KNOW

CBD Produkte werden aus anderen Pflanzenzüchtungen gewonnen als THC Produkte. CBD-Extrakt stammt aus speziellen Nutzhanfsorten mit sehr geringem THC Gehalt. Quelle – thankyoujane

Warum CBD?

Oft sind wir in unserem Alltag stark gestresst. Von Termin zu Termin hetzen, ständige Erreichbarkeit, Familie und Partnerschaft. Oft bleibt wenig Zeit für uns. Stress ist mittlerweile unser ständiger Begleiter und wirkt sich negativ auf unseren Schlaf, unser Wohlbefinden, aber auch auf Blutdruck, Immun- und Nervensystem aus. CBD- und Hanf-Produkte können uns – durch die Wechselwirkung mit unserem Endocannabinoid-System helfen unser Gleichgewicht wieder zu finden. Diese Produkte helfen uns vor allem dabei, unserem Alltag mit mehr Gelassenheit und Ruhe zu begegnen. Sicherlich kann CBD nicht die Ursachen des Stresses bekämpfen und ist auch nicht als Medikament für schwere stressbedingte Krankheit anzuwenden. Es kann uns aber helfen wieder mit einem kleinen Lächeln durch den Tag zu gehen.

Achte unbedingt auf die Qualität deines CBD Öl’s!

Hanf nimmt so gut wie alle Stoffe aus dem Boden auf – also auch die schlechten. So wird Hanf zum Beispiel in kontaminierten Gebieten wie Tschernobyl angebaut, um den Boden von Radioaktivität zu befreien.

Achte beim Kauf von Hanf- und CBD-Produkten darauf, dass die Hanfpflanzen ohne Pestizide, Dünger und gefährliche Chemikalien angebaut werden. Seriöse Hersteller bieten einen Qualitätsbericht und unabhängige Laboranalysen zu ihren Produkten. So kannst Du sicher sein, dass Du deinem Körper wirklich etwas Gutes tust.

Das Cantura CBD Öl von Thankyoujane wird in einem österreichischen Familienbetrieb nachhaltig angebaut, hergestellt und abgefüllt. Unser Partner legt großen Wert auf Transparenz und die verwendeten Pflanzen entstammen natürlich dem Sortenkatalog der Europäischen Union. Sie enthalten somit höchstens 0,05 % THC und THCa (THC-Säure) und dürfen legal zu gewerblichen Zwecken angebaut werden. Quelle – thankyoujane

Wie schmeckt es und wie sieht es aus?

ROH-ÖL (VOLLSPEKTRUM)

Dunkles unverarbeitetes Öl mit herbem Geschmack (ich finde es schmeckt in bisschen nach Heu und Nagerfutter – also absolut vertretbar!)

Ein naturbelassenes Rohöl mit allen Cannabinoiden und Terpenen – ein Vollspektrum Öl, das mit dem Entourage-Effekt seine volle Wirkung entfalten kann (Rohöle enthalten das wertvolle CBDa).

DECARBOXYLIERTES ÖL

Helles Öl mit weichem Geschmack

Die „light“ Version des Vollspektrum Öls, geschmacklich leichter und für Viele somit der angenehmere Alltagsbegleiter. Durch das Erhitzen verliert der Rohstoff jedoch auch an Inhaltsstoffen wie der CBD-Säure.

Die Einnahme

Das CBD Öl wird unter die Zunge getropft. Falls dir der Geschmack nicht zusagt, kannst du es auch gerne mit einem Löffel Honig zu dir nehmen. Du solltest allerdings außerdem darauf achten, wann du das Öl zu dir nimmst. Falls es dir beim Ein – und Durchschlafen helfen soll, dann empfiehlt es sich, dass du mindestens 45-60 Minuten Abstand zwischen Einnahme und und Einschlafen hast, da es dich kurzzeitig nochmal wacher machen kann.

Natürlich kannst du dein Öl auch direkt nach dem Aufstehen oder in akuten Stresssituationen nehmen. Zum Beispiel vor einer Klausur, vor einem Arztbesuch oder anderen Situationen die DIR Stress und Unwohlsein bereiten.

Macht CBD abhängig?

CBD hat laut WHO „kein Missbrauchs- und Abhängigkeitspotential“. Es wirkt nicht berauschend und es beeinflusst Deine Stimmung auch nach längerer Anwendung nicht negativ!

Ich hoffe ich konnte euch mit Hilfe von thankyoujane einen kleinen Einblick in die wissenschaftliche Welt des CBD’s geben.

Nun zu meinen persönlichen Erfahrungen

Durch die Multiple Sklerose habe ich oft Nerven – und Muskelschmerzen. Vor allem in meinen Händen und im Rücken. Außerdem hatte ich oft Probleme mit dem Ein- und Durchschlafen. Viele Abende war mein Hirn noch auf Hochleistung eingestellt und ich kam einfach nicht zur Ruhe. Die Arbeit, die vielen Therapien und Arztbesuche, dazu die ständig Bürokratie als chronisch kranker Mensch, ließen mich selten schnell in den Schlaf finden.

Ich hatte das wahnsinnige Glück, dass ich via Instagram von einer unglaublich lieben Person aus dem thankyoujane – Team angeschrieben und nach einer Kooperation gefragt wurde. Überlegen brauchte ich bei den Fakten über CBD nicht lange. Zugegeben, ich hatte einige Vorurteile, da ich mir bereits ein Öl bestellt hatte, aber wie ich nun weiß, definitiv nicht hochwertig und wirksam genug.

Als mein Paket ankam, fand ich neben dem Öl außerdem als kleine Aufmerksamkeit noch eine Badebombe mit CBD vor. Leute!!! Die sind der Wahnsinn! Da ich vor Beginn meiner Immuntherapie noch geimpft werden musste, taten mir also kräftig die Glieder und Muskeln weh. Meine Badebombe „Sleep“ war so wirksam, ohne Witz, ich würde das hier nicht schreiben, wenn es nicht so wäre, dass ich 1. so gut schlief wie schon ewig nicht mehr und ich 2. keinerlei Schmerzen mehr hatte. Nichts. Kein Muskel- oder Nervenschmerz. Keine Wehwehchen mehr vom Impfen. Ich bin so, so, so begeistert davon.

Kurzer Ausreißer meinerseits, sorry. Weiter im Text:

Nach ca. 2 Wochen mit einem Tropfen tgl. meines Cantura Öl’s, merkte ich die ersten signifikanten Veränderungen. Ich schlief tiefer, schneller ein und wachte erholter auf. Meine spastische Muskulatur in de Händen und Unterarmen ist entspannter und ich bin von der Stimmung her wesentlich ausgeglichener. Ich messe aufgrund meiner Immuntherapie nun täglich meinen Blutdruck; super. Tendenziell war der immer zu niedrig und ich liege im aller besten Normbereich.

Ich möchte nie, nie wieder auf mein CBD Öl verzichten. Und auch nicht auf neue Badebomben. (Zaunpfahl und so)

Viele von euch konnte ich ebenfalls mit dem CBD – Wahn anstecken. Berechtigter Weise – und ich habe schon so viele, tolle Rückmeldungen von euch bekommen. Wow!

REKLAME

Ich möchte euch noch einmal auf meinen Code hinweisen, mit dem ihr ordentlich sparen könnt, wenn ihr eines der Cantura Produkte bestellt.

MADEMOISELLEMYELIN20 am Ende deiner Bestellung eingeben und du bekommst 20% auf deine CBD Produkte.

Meine lieben Hempis, ich wünsche euch viel Erfolg beim Entspannen mit CBD. Bitte gebt mir Rückmeldungen – positiv sowie negativ. Ich freue mich so sehr über den Austausch mit euch!

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.